fbpx
Datum/Zeit:
14.11.2019
Beginnt um 17:00 Uhr und endet am letzen Tag des Seminares um 19:00 Uhr
Kursnummer:
19-06
Preis:
€0,00
Seminarort:
Naturmuseum Südtirol
Bindergasse 1
Bozen
Italien
Elisabeth Präauer
Karte nicht verfügbar

„KLIMAWANDEL UND BIODIVERSITÄT IN SÜDTIROL“ –

WAS KANN MEIN UNTERNEHMEN BEITRAGEN?

Donnerstag, 14. November 2019
Naturmuseum Südtirol, Bozen

 

Programm

15:30 – 17:00   Interner Teil // Nur für Bündnismitglieder

17:00 – 19:00   Öffentlicher Teil

 

17:00    Begrüßung und Einführung in das Thema – Elisabeth Präauer, Leiterin Klimaneutralitätsbündnis 2025 Südtirol

17:10    „Der Klimawandel in Südtirol und die Auswirkungen“ – Marc Zebisch, Leiter des EURAC-Instituts für Erdbeobachtung

17:30    „Biodiversität im Wandel“ – Thomas Wilhalm, Konservator für Botanik am Naturmuseum Südtirol

17:50    „Klimaschutzprojekte – was steckt dahinter?“ – Kathrin Dellantonio, Leiterin Corporate Partnerships myclimate

18:20    „Wie kann das Klimaneutralitätsbündnis 2025 im Unternehmen integriert werden? – Ein Beispiel“ – Simon Gamper, HGV Best Practice Beispiel des Klimaneutralitätsbündnis 2025 Südtirol

18:35    Diskussion und Fragerunde zum Thema mit

                 Arno Kompatscher, Landeshauptmann Südtirols

                Marc Zebisch, Leiter des EURAC-Instituts für Erdbeobachtung

                Thomas Wilhalm, Konservator für Botanik am Naturmuseum Südtirol

                Kathrin Dellantonio, Leiterin Corporate Partnerships myclimate  

               Simon Gamper, Verbandssekretär HGV

19:00    Umtrunk

Referenten

Marc Zebisch ist Klimaexperte: er leitet das Institut für Erdbeobachtung an der EURAC Bozen und forscht zu den Folgen des Klimawandels. Gemeinsam mit anderen Autoren der EURAC hat er den Klimareport Südtirol 2018 verfasst. Darin analysieren sie, welche klimatischen Veränderungen schon eingetreten und welche zu erwarten sind, und zeigen den dringendsten Handlungsbedarf auf.

Thomas Wilhalm ist Konservator für Botanik am Naturmuseum Südtirol. Außerdem ist er Kurator des Herbariums und zuständig für die Erfassung und Dokumentation der Flora von Südtirol. Als Experte beteiligt er sich an regionalen und überregionalen Projekten verschiedener Aspekte der Biodiversität betreffend, wie Taxonomie, Rote Listen, Exkursionsfloren, nationale Checklisten, Neophyten.

Kathrin Dellantonio stammt ursprünglich aus Südtirol und arbeitet seit 13 Jahren bei der Schweizer Non-Profit-Stiftung myclimate. Als Mitglied der Geschäftsleitung und Leiterin Corporate Partnerships betreut sie zahlreiche Großunternehmen aus diversen Branchen und unterstützt diese beim CO2-Accounting, der freiwilligen Emissionskompensation sowie bei der Aktivierung der Mitarbeiter für das Thema Klimaschutz.

Simon Gamper ist Verbandssekretär und Nachhaltigkeitsverantwortlicher beim Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV). Der HGV ist seit 2017 Mitglied des Klimaneutralitätsbündnis 2025 und hat sich zur Aufgabe gemacht seine 200 Mitarbeiter und 4.600 Mitglieder zum Thema zu sensibilisieren. Simon Gamper koordiniert unterschiedliche interne Projekte zur CO2 Reduktion.

Schirmherr Landeshauptmann von Südtirol Arno Kompatscher
„Sehr gerne übernehme ich in meiner Funktion als Landeshauptmann die Schirmherrschaft für das „Klimaneutralitätsbündnis Südtirol 2025“. Der Klimaschutz ist eine wichtige Aufgabe unserer Zeit. Deshalb ist es umso wichtiger, diese Herausforderung im Sinne von Eigenverantwortung und Initiativgeist anzunehmen und als Unternehmen eine aktive Vorbildfunktion einzunehmen.“

Location

Das Naturmuseum Südtirol im Herzen von Bozen ist das Biodiversitätszentrum Südtirols. Es bietet einen biologisch-kulturgeschichtlichen Streifzug durch eine der vielfältigsten Regionen Europas. Neben interessanten Dauerausstellungen zeigt das Museum auch spannende Sonderausstellungen.

 

Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich.

Programm in PDF zum Download.

Buchung