12 Jan

Praxistipp: Ein neutraler Dritter hilft bei Konflikten

Ein neutraler Dritter hilft den Konfliktparteien, Verständnis füreinander aufzubauen, indem er aus seiner „außenstehenden“ Position sowohl für die eine als auch für die andere Seite Einfühlung, Wertschätzung und Respekt aufbringt.

Indem ein Dritter beide Parteien anerkennt und schätzt, wird es auch für die Parteien selbst wieder einfacher, sich füreinander zu öffnen.

Dieser neutrale Dritte muss nicht immer ein ausgebildeter Mediator sein, sondern lediglich eine Person aus der Kollegenschaft, die eine echte Bereitschaft mitbringt, beide Parteien zu respektieren, in ihrem Anliegen zu hören und ernst zu nehmen.

In immer mehr Unternehmen ist dieses Konfliktlösungsritual heute gelebter Alltag.

Evelyn Oberleiter

Evelyn Oberleiter

Menschen und Organisationen in tiefgehenden Entwicklungsprozessen zu begleiten, die die Wahlfreiheit und die Achtsamkeit füreinander sowie für die Umwelt erhöhen, ist die Triebfeder ihres Handelns.

Evelyn Oberleiter, Mitbegründerin des Terra Institute, begleitet und berät seit über zehn Jahren Unternehmen und Organisationen unterschiedlichster Branchen und Größen. Den Fokus setzt sie dabei auf Organisationsentwicklung, Restrukturierungen, Unternehmenskulturprozesse, Implementierung effizienter und strukturierter Kommunikationsräume und –abläufe, sowie partizipative Führungsansätze. Evelyn Oberleiter verfügt über ein breites Wissen, ein schnelles Auffassungsvermögen, hohe Prozesskompetenz und Ergebnisorientierung, eine ausgedehnte Analyse- und Reflexionsfähigkeit, hohe Kommunikationskompetenz, sowie ein ausgeprägtes Systemdenken, Eigenschaften, die es ihr ermöglichen Gruppen wie auch Individuen sicher und langfristig durch Höhen und Tiefen zu navigieren. Neben ihrer Tätigkeit als Beraterin und Trainerin ist sie Geschäftsführerin des Terra Institute, der Terra Mater (Herstellung biologisch-dynamischer Erde) und der Terra Energy (Windkraft-Projekte).
Evelyn Oberleiter
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail