20 Sep

Mehr Frieden durch Konfliktfreude

Auch wenn es zunächst paradox klingt: Je konfliktfreudiger Sie sind, desto mehr Frieden können Sie in Ihren zwischenmenschlichen Beziehungen erwarten!

Wir sind alle in ein Netz sozialer Beziehungen eingebettet und stehen in ständiger Interaktion mit anderen Menschen. Jede Person hat ihre individuellen Meinungen, Werte, Ziele und Handlungsweisen. Wenn diese unterschiedlich sind und aufeinanderprallen, kann es oft unweigerlich zu Konflikten kommen.

Viele Menschen tendieren dazu, diese Konflikte nicht offen und direkt auszutragen, sondern lassen sie stattdessen ungelöst vor sich hindümpeln. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass sich die vorliegende Störung bei der nächsten schwierigen Situation mit der betreffenden Person noch weiter verstärkt. Zu einer Offenlegung kommt es oft erst dann, wenn sich so viele Emotionen angestaut haben, dass einem „der Kragen platzt“. Kommt es zu einer solchen Eskalation, ist die Kommunikation üblicherweise nicht sehr konstruktiv und kann verletzen, da sich die Spannung sehr lange akkumuliert hat und der Dampf ähnlich wie bei einem Ventil mit voller Wucht abgelassen wird.

Warum ist ein solches Vermeidungsverhalten so weit verbreitet?

Viele Menschen haben ein ausgeprägtes Harmoniebedürfnis oder Angst vor Ablehnung. Oft haben sich schlecht ausgetragene Konflikte negativ in ihre Erinnerung eingebrannt und sie möchten tunlichst vermeiden, erneut eine solche Erfahrung zu machen. Auf den ersten Blick erscheint eine solche Vermeidungsstrategie als gute Lösung, da auf diese Weise keine Konfrontation stattfindet und man vor einem eventuellen Schmerz geschützt ist, der daraus resultieren könnte. Doch gräbt man etwas tiefer, stellt sich dies sehr schnell als Trugschluss heraus. Denn ein solch meidendes Verhalten ist höchst kontraproduktiv und kann Konfliktsituationen zunehmend verschärfen. Es liegt in der Natur von Konflikten, dass sie UNVERMEIDBAR sind! Dass sie vorkommen, ist absolut natürlich. Es geht daher vielmehr darum, wie wir mit ihnen umgehen. Wird ein Konflikt sofort an der Wurzel gepackt und offen angesprochen, kann er sich gar nicht aufbauschen und ist in den allermeisten Fällen binnen kürzester Zeit gelöst.

 

Evelyn Oberleiter

Evelyn Oberleiter

Menschen und Organisationen in tiefgehenden Entwicklungsprozessen zu begleiten, die die Wahlfreiheit und die Achtsamkeit füreinander sowie für die Umwelt erhöhen, ist die Triebfeder ihres Handelns.

Evelyn Oberleiter, Mitbegründerin des Terra Institute, begleitet und berät seit über zehn Jahren Unternehmen und Organisationen unterschiedlichster Branchen und Größen. Den Fokus setzt sie dabei auf Organisationsentwicklung, Restrukturierungen, Unternehmenskulturprozesse, Implementierung effizienter und strukturierter Kommunikationsräume und –abläufe, sowie partizipative Führungsansätze. Evelyn Oberleiter verfügt über ein breites Wissen, ein schnelles Auffassungsvermögen, hohe Prozesskompetenz und Ergebnisorientierung, eine ausgedehnte Analyse- und Reflexionsfähigkeit, hohe Kommunikationskompetenz, sowie ein ausgeprägtes Systemdenken, Eigenschaften, die es ihr ermöglichen Gruppen wie auch Individuen sicher und langfristig durch Höhen und Tiefen zu navigieren. Neben ihrer Tätigkeit als Beraterin und Trainerin ist sie Geschäftsführerin des Terra Institute, der Terra Mater (Herstellung biologisch-dynamischer Erde) und der Terra Energy (Windkraft-Projekte).
Evelyn Oberleiter

Letzte Artikel von Evelyn Oberleiter (Alle anzeigen)