16 Nov

BKK Provita ist die erste Krankenkasse mit Gemeinwohlbilanzierung

Von Februar bis Oktober 2015 haben das Terra Institute die BKK ProVita bei der Erstellung Ihrer ersten Gemeinwohl-Bilanz begleitet. Die Gemeinwohlbilanz misst unternehmerischen Erfolg in einer neuen Bedeutung. Die Wirtschaft soll dem Gemeinwohl dienen und auf der Unternehmensebene kann das durch die Bilanz belegt werden.

Zusätzlich zu den heute üblichen Jahresberichten mit Schwerpunkt auf den Finanzkennzahlen, wird in der Gemeinwohlbilanz anhand von 17 Hauptindikatoren die Leistung eines Unternehmens zur Steigerung des Gemeinwohls gemessen. Dazu gehört beispielsweise die Berücksichtigung von sozialen und ökologischen Kriterien in der Unternehmensfinanzierung, im Beschaffungswesen oder im Immobilienmanagement. Darüber hinaus werden auch Fragen zur Einbeziehung aller Anspruchsgruppen (Stakeholder), Mitbestimmung und Einkommensverteilung gestellt.

Die BKK ProVita ist damit die erste Krankenkasse weltweit, die dieses anspruchsvolle Werkzeug zur Erstellung eines Nachhaltigkeits-Berichtes verwendet. Die Veröffentlichung des Berichtes ist nach der erfolgten Auditierung für Anfang Dezember geplant.

Jörn Wiedemann

Jörn Wiedemann

Trainer & GWÖ-Berater bei Terra Institute
Jörn Wiedemann ist spezialisiert auf Organisationsentwicklung, die Implementierung effizienter und strukturierter Kommunikationsräume und –abläufe, Großgruppenmoderation, Training und Coaching für Kommunikation (in Gruppen), partizipative Regionalentwicklung, Komplementärwährungssysteme, alternative Finanzierungen und die Erstellung von Gemeinwohlbilanzen.

In seiner Arbeit gilt Jörn Wiedemann als kreativer und humorvoller Netzwerker – eloquent, zuverlässig, verbindlich, diskret, umsetzungsstark, strukturiert, konkret und direkt, mit guten Analysefähigkeit, schnellem Auffassungsvermögen und breitem Wissen, hoher Ergebnisorientierung und einer 100%igen Ausrichtung auf Nachhaltigkeitsaspekte.
Jörn Wiedemann