10 Dez

Zum Nachdenken: Ist Wachstum wirklich unumgänglich?

In der Studie „Wirtschaften jenseits von Wachstum?“ (Holzinger 2010a) für das Projekt „Wachstum im Wandel“ des Österreichischen Lebensministeriums hat Holzinger fünf Argumente behandelt, die für Wirtschaftswachstum ins Feld geführt werden, und er hat nach Alternativantworten gesucht.

Argument 1: Wirtschaftswachstum bringt uns mehr Wohlstand

Argument 2: Wirtschaftswachstum sichert unsere Sozialsysteme

Argument 3: Wirtschaftswachstum schafft Arbeitsplätze

Argument 4: Wirtschaftswachstum ermöglicht Umweltschutz

Argument 5: Wirtschaftswachstum ist nötig, um die Zinsen für Kredite (Unternehmen, Staaten, Haushalte) begleichen zu können.[1]

 

Keines dieser üblichen Argumente für Wachstum kann jedoch gehalten werden. In seiner Studie dementiert Holzinger alle üblichen Argumente für Wachstum.

 


[1]   Holzinger, H. (2010a): Wirtschaften jenseits von Wachstum? Befunde und Ausblicke. Wien/Salzburg, Eigenverlag. Kostenloser Download unter: www.wachstumimwandel.at.

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail