20 Mai

Letting Transformation Happen – Kamingespräche auf Burg Lisberg

„Wenn wir doch nur einmal Zeit hätten, über tiefgreifende Fragen nachzudenken und die Einsamkeit im Board Room zu überwinden“ – Ein einsamer CEO, der anonym bleiben wollte.

Diese Aussage war für uns der Impuls, eine Plattform zu schaffen, die genau das ermöglicht: Vertrauliche Nähe herzustellen und die verborgenen Schichten der menschlichen Existenz zu erkunden – „letting transformation happen“ – Alchemie im Alltag und in menschlichen Begegnungen. Mit Burg Lisberg in Franken war schnell ein Ort gefunden, der mit seiner Abgeschiedenheit und seiner mehr als 1200 Jahre währenden Geschichte den idealen äußeren Rahmen für ein vertrauliches Kamingespräch bot.

Als Thema für die Auftaktveranstaltung wählten die Initiatoren (Hans W. Steisslinger und Jürgen Schmidt vom Terra Institute, sowie Prof. Hartmut Frank von der Universität in Bayreuth) „Wissenschaft und Transzendenz – die Erfahrung zählt“.

So saßen im März 2016 folgende Personen um das Feuer in der mittelalterlichen Burgküche:

Dr. Stephan Bieri (Consultant, Aarau, Schweiz), Prof. Dr. David Cole-Hamilton (Präsident der Europäischen Chemiker Gesellschaften, EUChemS, Brüssel), Prof. Dr. Hartmut Frank (University Bayreuth), Prof. Dr. Wolfram Koch (Geschäftsführer der Gesellschaft Deutscher Chemiker, GDCh, Frankfurt/M.), Wolf Schneider (Verleger und Autor, Niedertaufkirchen), Dr. Hans Werner Steisslinger (terra institute, Brixen, Südtirol) und Jürgen Schmidt (terra institute), der die Moderation übernahm.

In dieser (leider nur aus Männern bestehenden) Runde entspann sich ein Dialog, der bei Chemie und Transzendenz begann und dann über verschiedene Zwischenstufen (sozio-ökonomisches Modell der heutigen globalen Wirtschaft und die Folgen für das Zusammenleben der Menschen, die Debatte über das Wachstumsparadigma) wie Ethik in der Chemie bis hin zu Freiheit, Verteilungsgerechtigkeit und Diversität führte.

Da Vertraulichkeit vereinbart war, wird es eine 1:1 Wiedergabe der Gesprächsinhalte nicht geben.

Trotzdem ist eine Publikation in Vorbereitung, Impressionen sind in folgendem Film festgehalten:

Die nächste Auflage des Kamingespräches ist in Vorbereitung und wird vom 7.-9. Oktober 2016 wieder auf Burg Lisberg stattfinden und „Die Rolle der Ethik in der globalen Wirtschaft“ zum Thema haben.

Zugesagt hat bereits Prof. Roald Hoffmann, Chemie Nobelpreisträger des Jahres 1981. Mit dabei sein werden u.a. noch Prof. Mary K. Walingo (Maasai Mara University, Kenya) und Prof. Jonathan Jansen (University of the Free State, Bloemfontein, South Africa).

Sollten Sie im Board Room einsam sein oder sich durch außergewöhnliche Begegnungen bereichern lassen wollen, kommen Sie nach Lisberg!

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail